Eifelimpressionen

 

 

 

 

 

 

Natur

Feuersalamander
Bildvergrößerung

Das gesamte Einzugsgebiet der Kyll ist vorwiegend ländlich strukturiert, und hauptsächlich land- und forstwirtschaftlich genutzt.
Die Kyll weist daher keine nennenswerte Verschmutzung auf und hat zu Recht bei uns im Oberlauf die Gewässer-Güteklasse I - II.
Unsere Fliegenfischerstrecke im Salmonidenbereich ist der Bachforellen- und Äschenregion zuzuordnen.


Flusskrebs
Bildvergrößerung

Neben unseren prächtigen Salmoniden tummeln sich eine Vielzahl von Krebsen, welche im Jahr 2000 auf einer Strecke von etwa 500 Metern wiederbesetzt wurden. Die Krebspopulation hat sich seitdem soweit vermehrt, dass mittlerweile an allen Streckenabschnitten unseres Gewässers Krebsvorkommen nachzuweisen sind.


Bachneunaugen
Bildvergrößerung

Im vielfältigen Mosaik von Kleinstlebewesen mit einer beachtlichen Menge an Köcher- fliegenlarven und Bachflohkrebsen und den häufig vorkommenden Mühlkoppen, können Sie bei uns auch sehr seltene Arten wie das Bachneunauge beobachten.


Eisvogel
Bildvergrößerung

In den Uferböschungen nisten mehrere Eisvogelpärchen. Diese sind mitunter bei ihrer Jagd auf unsere Jungfische zu beobachten. Aufmerksame Beobachter werden das im Schwirr-Flug stahlblau leuchtende Gefieder sicherlich nicht übersehen.

Trenner © 2017 - 1. ASV Hillesheim 1977 e.V.